Rückblick: WTCC in Spa-Francorchamps

Letztes Wochende war ich nun in Spa-Francorchamps für die zwei WTCC-Rennen, und ich muss sagen, mir hat es sehr gut gefallen. Auch, wenn es in Sachen Promotion ein paar Mängel gab und eine Tourenwagen-Serie in einer fast sieben Kilometer langen Strecke nicht besonders gut passt, war das Event allgemein in Ordnung. Und leider werdet ihr meine professionellen Foto Fähigkeiten nicht zu sehen bekommen, da ich meine Kamera vergessen habe…

Rennen 1: Citroen 1-2-3

Citroen führte das Rennen von Anfang an und behielt die Führung auch bis zum Ende, wie erwartet. Sebastien Loeb und Jose Maria Lopez hatten einen guten Kampf um die zweite Position, aber sonst konnte Yvan Muller das Rennen souverän für sich entscheiden. Die anderen…, naja, Chevrolet war wohl (mal wieder) „Best of the Rest“, zumindest vom reinen Speed her. Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) konnte leider nicht an den Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro vorbeikommen, auch wenn das Überholen in Spa-Francorchamps eigentlich nicht besonders schwierig ist (außer, man versucht es bei der Eau Rouge). Rennen 2 war da schon eine spannendere Geschichte…

Rennen 2: Lopez baut WM-Führung aus, Coronel der eindeutige Fan-Favorit

Gianni Morbidelli war im zweiten Rennen auf der Pole-Position, natürlich wegen der umgekehrten Startreihenfolge. Und die vermeintlich schnelleren Citroens befanden sich dagegen ganz hinten in den Top 10. Und der Start sorgte schon für Spannung, als Tom Coronel von Startplatz drei außen an Mobidelli vorbeigegangen ist, um die Führung zu ergattern.

Coronel führte für einige Zeit, bis die Citroens ihn schließlich eingeholt haben. „Aufholen kann jeder, Überholen ist eine andere Sache“ würden viele Rennfahrer sagen, bei den Citroen-Fahrern ist es aber scheinbar leichter getan als gesagt.

Lopez und, wenig später Muller, gingen an Coronel vorbei, als wären sie in der LMP1 Klasse und Coronel in der GTE-Am Klasse (ein bisschen übertrieben, ich weiß). Wie auch immer, es gab dieses „Rennen 2 Feeling“, bei dem plötzlich alle Fahrer gefahren sind, als wäre es das letzte Rennen ihres Lebens. Somit haben wir einige schöne Kämpfe im Mittelfeld gesehen, aber vorne hat sich seit dem Überholmanöver von Lopez auf Coronel wenig abgespielt. Lopez gewann vor Muller und Coronel, und wieder ein perfektes Wochende für Citroen (wenigstens bessere Wochenenden als in der WRC momentan).

Ja, Franz Engstler gewann auch zweimal am Sonntag die Goldene Ananas, ich meinte die TC2 Kategorie.

Die Promotion war nicht unbedingt erstklassig. Man sah kaum Modellautostände (die ja eine Art Tradition in Motorsportenvents haben), keine großen Leinwände im Paddock-Bereich…, wenigstens gab es keinen merkwürdig tanzenden DJ, der schlechte Song-Remixe produzierte (hust… WEC).

Ja, es kamen einige Leute zu den Rennen, vor allem, weil das Rahmenprogramm sogar ziemlich gut war. FIA F3, Trofeo Arbath, GT Tour und die ETCC waren dabei, da könnte sich die WEC eine Scheibe abschneiden. Beim WEC 6-Stunden Rennen waren aber eindeutig mehr Leute zu sehen, wahrscheinlich, weil sich dort das Event mittlerweile etabliert hat. Die WTCC muss dort zumindest noch wachsen, dann kommen auch mehr Zuschauer.

Alles in allem ein gutes Wochenende mit schöner Rennaction.

 

Quelle Beitragbild: http://www.autosport.com/news/report.php/id/114538

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Illimitable Men

Destroy your delusions. Actualise your potential. Cultivate your masculinity.

Adam Cooper's F1 Blog

Just another WordPress.com weblog

Oilpressure

Speed is Life

A Former F1 Doc Writes

Thoughts about motorsport (and maybe other stuff . . .)

The Corner Station

Living on both sides of the fence

joeblogsf1

The real stories from inside the F1 paddock

The Buxton Blog

An Op-Ed weblog by motorsport journalist, Will Buxton

World Rally Blog

Easy Left, opens into Fun! #WRC blog by Tomislav Stajduhar

Full Contact

Writing about the current common problems in racing, on four or two wheels. An occasionally game review too.

%d Bloggern gefällt das: