Allan McNish – Eine Legende tritt zurück

Allan McNish verkündete am 17.12. seinen Rücktritt vom professionellen Rennsport. Es kann durchaus sein, dass er vielleicht noch an dem ein oder anderem 24-Stunden Rennen in Zukunft teilnehmen wird (wie z.B. Daytona), aber eine komplette Saison wird der 43jährige Schotte nicht mehr bestreiten.

 

McNish war wohl einer der besten Sportwagenfahrer, die es je gegeben hat, und darf zurecht als eine Legende des Sports bezeichnet werden.

Er gewann dreimal die legendären 24 Stunden von Le Mans. 1998 mit Porsche, 2008 und 2013 mit Audi.

Außerdem konnte er mehrfach die American Le Mans Series für sich und sein Team entscheiden. Und er gewann den WEC Titel dieses Jahr mit Duval und Kristensen. Leider hatte der sympathische Schotte auch negative Punkte in seiner langen Rennfahrerkarriere gehabt.

Zum Beispiel dürfte wohl vielen der schwere Unfall von Le Mans 2011 in Erinnerung geblieben sein. Zuschauer, Kameramänner sowie McNish selber sind wie durch ein Wunder unverletzt geblieben.

Der Qualifyingunfall von Suzuka 2002 in seiner einzigen Formel 1 Saison seiner Karriere gehört zu den schwersten Unfällen, die er jemals gehabt hatte. Auch hier blieb er unverletzt.

Er wird von uns allen, inklusive mir, als einer aggressivsten, aber auch schnellsten Sportwagenfahrer aller Zeiten in Erinnerung bleiben.

Nachdem, unverdienterweise, Dario Franchitti aufgrund seines schweren Unfalls beim Houston GP seine legendäre Indycar Karriere beenden musste (viermaliger Indycar Champion, dreimaliger Sieger des Indy 500), kann Allan McNish seine Karriere wenigstens auf dem Höhenpunkt beenden.

Man wird Allan in Zukunft als TV-Experte bei Sky Sports F1 sehen und, wie schon gesagt, bei dem ein oder anderen Langstreckenrennen.

Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft und bin froh, auf seine Siege und Meisterschaften, die er in seiner Karriere erzielt hat, zurückzublicken.

Goodbye Allan!

Allan McNish über die Gründe, warum er seine Karriere beendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Illimitable Men

Destroy your delusions. Actualise your potential. Cultivate your masculinity.

Adam Cooper's F1 Blog

Just another WordPress.com weblog

Oilpressure

Speed is Life

A Former F1 Doc Writes

Thoughts about motorsport (and maybe other stuff . . .)

The Corner Station

Living on both sides of the fence

joeblogsf1

The real stories from inside the F1 paddock

The Buxton Blog

An Op-Ed weblog by motorsport journalist, Will Buxton

World Rally Blog

Easy Left, opens into Fun! #WRC blog by Tomislav Stajduhar

Full Contact

Writing about the current common problems in racing, on four or two wheels. An occasionally game review too.

%d Bloggern gefällt das: